Wir erstellen für Sie die Lohnabrechnung und bieten einen zuverlässigen Service

Ihre Lohnabrechnung* über Buchhaltung.de

Wir erstellen für Sie die Lohnabrechnung* - schnell, einfach und kostengünstig

Für die Regionen Baden-Württemberg, Bayern und bundesweit.

Als Arbeitgeber sind Sie zur pünktlichen Lohnabrechnung* (Lohn und Gehalt) verpflichtet. Arbeitnehmer haben ein Anrecht auf die pünktliche Lohnabrechnung*, um so eine Übersicht über ihre Abzüge zu erhalten. Wenn Sie nur den Monatsnamen gegenüber der letzten Lohnabrechnung* ändern müssen, ist die Lohnbuchhaltung* eine einfache Routineaufgabe, die Sie schnell erledigt haben. Doch oft ändern sich Eckdaten, sodass es viel aufwendiger und zeitraubender ist, die Abrechnungen korrekt und termingerecht zu erstellen. Die Änderung der Steuerklasse ist hierfür ein passendes Beispiel, wenn einer Ihrer Arbeitnehmer geheiratet hat. Das kann die Lohnbuchhaltung* schnell ins Wanken bringen.

Was Sie als Arbeitgeber bei den monatlichen Lohnabrechnungen* und Gehaltsabrechnungen* beachten müssen:

  • Stimmen die Rahmenbedingungen?
    Haben Sie alle aktuellen und gesetzlichen Änderungen berücksichtigt?
    Hat sich die Belegschaft verändert, weil Sie neue Mitarbeiter eingestellt haben oder Arbeitnehmer ausgeschieden sind?
    Haben Sie an Lohnsteueranmeldungen und Abmeldungen beim Finanzamt gedacht?
    Haben Sie die Mitarbeiter bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse an- und abgemeldet?
    Ist die Berufsgenossenschaft informiert?
  • Sind Lohn und Gehalt korrekt berechnet?
    Haben Sie alle Zuschläge für Mehrarbeit, Nachtarbeit oder Sonn- und Feiertage berücksichtigt?
  • Sind Sie mit Finanzamt und Krankenkassen im Reinen?
    Haben Sie korrekt die Lohnsteuer berechnet, von den Bruttolöhnen abgezogen und ans Finanzamt abgeführt?
    Haben Sie alle Meldungen und Beitragsnachweise pünktlich abgeschickt?
  • Haben Sie Forderungen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG)?
    Wenn Sie Entgeltfortzahlungen nach den Umlageverfahren U1 oder U2 gezahlt haben – sind die Anträge auf Rückerstattung gestellt?

Ist Ihre Lohnabrechnung* bei uns in guten Händen?

Haben Sie den Eindruck, die monatliche Abrechnung der Löhne und Gehälter überfordert Sie? Dann kann Buchhaltung.de Sie durch regelmäßige externe Unterstützung entlasten. Oder brauchen Sie kurzfristig und schnell kompetente Hilfe, weil Ihre Fachkraft unerwartet ausgefallen ist? Buchhaltung.de bietet Ihnen kurzfristig professionellen externen Ersatz.

Machen Sie den Test: Lohnt sich die Lohnbuchhaltung* durch einen externen Dienstleister wie Buchhaltung.de?

Wie viele der folgenden Fragen beantworten Sie mit „JA“?

  1. Sind in Ihrem Unternehmen mehrere Arbeitnehmer beschäftigt?
  2. Gibt es in Ihrem Unternehmen unterschiedliche Arten von Beschäftigungsverhältnissen – Vollzeit, Teilzeit, freie Mitarbeiter, geringfügig Beschäftigte, Praktikanten, Werkstudenten?
  3. Ändert sich die Zahl Ihrer Mitarbeiter häufig?
  4. Zahlt Ihr Unternehmen Lohn und Gehalt nach einem Tarifvertrag?
  5. Zahlen Sie Zulagen, beispielsweise weil bei Ihnen nachts oder an Sonn- und Feiertagen gearbeitet wird?
  6. Hängt die Höhe von Lohn und Gehalt Ihrer Mitarbeiter teilweise davon ab, ob bestimmte Ziele erreicht werden, oder zahlen Sie andere Prämien?
  7. Zahlen Sie Zuschüsse, beispielsweise zum Essen, zu den Fahrtkosten, zu Fortbildungen?
  8. Gewähren Sie Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld?
  9. Wird die Lohnabrechnung und die Gehaltsabrechnung bisher von Ihnen intern erstellt?
  10. Erwarten Sie Erstattungen Ihrer Arbeitgeberaufwendungen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG)?
  11. Sind Sie manchmal mit der Lohnabrechnung oder der Gehaltsabrechnung im Verzug? Sind Sie bereits von Krankenkassen oder dem Finanzamt erinnert worden, dass Sie Meldungen nicht innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen eingereicht haben?
  12. Oder sind Sie oder Ihre Mitarbeiter mit der bisherigen Lohnabrechnung unzufrieden?

Die Lösung:

Je mehr Fragen Sie mit „ja“ beantwortet haben, desto eher lohnt sich für Sie die Lohnbuchhaltung durch einen externen Dienstleister wie Buchhaltung.de. Denn bei der Lohnbuchhaltung handelt es sich um ein komplexes Themengebiet, das sich jeden Monat wiederholt. Eine korrekte Abrechnung ist daher entsprechend notwendig.

Welche Daten werden für eine Lohnabrechnung* benötigt?

Eine Lohn- und Gehaltsabrechnung muss folgende Angaben enthalten:

  • Persönliche Angaben des Arbeitnehmers
  • Name, Vorname und Anschrift
  • Steuerklasse
  • Versicherungsnummer und Steuer-ID
  • Beginn des Arbeitnehmers
  • Abrechnungszeitraum
  • Bestandteile des Entgeltes
  • Brutto- und Nettolohn bzw. Brutto- und Nettogehalt
  • Abzüge der Krankenversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Solidaritätszuschlag
  • Kirchensteuer*
  • Zuschläge für Schicht und Wochenendarbeit
  • Beiträge der betrieblichen Altersvorsorge
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Ggf. Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld
  • Aufwandsentschädigungen
  • Sowie die Sozialversicherungsbeiträge des Arbeitgebers

Ihre Vorteile, wenn sie mit Buchhaltung.de zusammenarbeiten bestehen darin, dass Sie mehr Zeit haben, Ihre Hauptaufgaben zu erledigen. Um die Lohnabrechnung* Ihrer Mitarbeiter kümmern wir uns.

*Die Kirchensteuer ist nur dann notwendig, wenn der AN der Kirche angehört.

Zuverlässig und schnell: externe Lohn- und Gehaltsabrechnungen* durch Buchhaltung.de

Statt sich durch Termindruck, gesetzliche Vorschriften, Bürokratie und Zettelkram unter Druck setzen zu lassen, können Sie die Lohnabrechnung* von der Buchhaltung.de erstellen lassen. Lehnen Sie sich entspannt zurück und konzentrieren Sie sich auf Ihr Geschäft. Buchhaltung.de erledigt Ihre Gehaltsabrechnungen* schnell und zuverlässig. Wir übermitteln Ihre Zahlen und Daten korrekt und fristgerecht.

Ihr persönlicher Lohnbuchhalter

Als Ihr persönlicher Lohnbuchhalter kümmern wir uns auch um die An- und Abmeldung bei den Krankenkassen, die Jahresmeldung bei der Berufsgenossenschaft sowie um die Lohnsteueranmeldung. Die monatliche Ermittlung der (voraussichtlichen) Beitragsschuld gegenüber den Sozialversicherungen können Sie ebenso Buchhaltung.de überlassen. So werden alle Abgaben fristgerecht erledigt.

Erstattungen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG)

Nimmt Ihr Unternehmen an den Umlageverfahren U1 oder U2 teil? Leisten Sie gelegentlich Entgeltfortzahlungen, etwa im Krankheitsfall oder im Mutterschutz? Dann unterstützt Sie Buchhaltung.de bei der Beantragung von Rückerstattungen. Beim Erstellen der Lohnabrechnung müssen auch diese wichtigen Aspekte miteinbezogen werden.

Im Überblick: Lohnabrechnungen* und Gehaltsabrechnungen* durch Buchhaltung.de

Buchhaltung.de unterstützt Sie:

  • Beim Erstellen Ihrer Lohnabrechnung*
  • der Erstellung von Lohnsteueranmeldungen
  • der Ermittlung der voraussichtlichen Beitragsschuld
  • den Beitragsnachweisen an die Krankenkassen
  • An- und Abmeldungen bei den Krankenkassen (DEÜV)
  • Meldungen an die Berufsgenossenschaft
  • der Erstattung von Arbeitgeberaufwendungen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG)

Externe Lohnbuchhaltung* über Buchhaltung.de ist kompetent, sicher und kostengünstig

  • Buchhaltung.de ist kompetent:
    Ihr externer Lohnbuchhalter ist erfahren.
  • Buchhaltung.de ist stets aktuell:
    Sie brauchen sich um gesetzliche Änderungen nicht zu kümmern, das Machen wir. Deshalb sind Lohnsteuer und Lohnabrechnung* auch bei Gesetzesänderungen immer korrekt.
  • Buchhaltung.de ist sicher und zuverlässig:
    Wir sind schnell, pünktlich und immer fristgerecht.
  • Buchhaltung.de entlastet:
    Wir kümmern uns um die gesamte Lohnabrechnung, Sie haben Zeit für Ihre Kunden.
  • Buchhaltung.de erklärt persönlich:
    Wir erläutern Ihnen die Lohnabrechnungen* persönlich und stehen bei Fragen zur Verfügung.
  • Buchhaltung.de ist günstig:
    Vergleichen Sie selbst: Die regelmäßige Lohnbuchhaltung* durch Buchhaltung.de ist kostengünstig.

Ist die Lohnbuchhaltung* durch den Steuerberater eine Alternative?

Manche Steuerberater bieten ihren Mandanten an, für Sie die Lohnabrechnung* zu erstellen. Nicht immer ist dies ein für den Arbeitgeber günstiges Arrangement. Denn zum einen rechnet ein Steuerberater seine Dienstleistungen nach der Gebührenverordnung seines Berufsstandes ab. Neben den Honorarsätzen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung werden aber mitunter Zusatzleistungen wie die An- und Abmeldung von Mitarbeitern oder das Ausstellen von Bescheinigungen gesondert in Rechnung gestellt. Es lohnt sich in jedem Fall für Sie als Arbeitgeber, die Preise zu vergleichen.

Fragen Sie uns: Wir machen Ihnen gern ein Angebot.