Buchhaltung.de

Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)

Die betriebswirtschaftliche Auswertung, kurz BWA, liefert Zahlen zur aktuellen wirtschaftlichen und finanziellen Situation des Unternehmens. Im Gegensatz zum Jahresabschluss kann sie zum jeweils gewünschten Zeitpunkt, etwa jeden Monat oder jedes Quartal, aus den laufenden Daten der Buchhaltung heraus generiert werden.

Werden sie richtig genutzt, können die Daten aus der BWA für das Unternehmen eine wichtige Planungs- und Entscheidungsgrundlage darstellen. Darüber hinaus ist die BWA auch für mögliche Kapitalgeber sowie Banken relevant, falls die Firma einen Kredit aufnehmen möchte.

Es gibt keine einheitliche Form, anhand derer die BWA erstellt wird. Stattdessen sollte je nach Geschäftsmodell ermittelt werden, welche betriebswirtschaftlichen Kennzahlen sinnvoll sind. Typische Elemente sind:

  • die kurzfristige Erfolgsrechnung, die die Differenz zwischen dem erwirtschafteten Umsatz und den dafür angefallenen Kosten aufzeigt
  • die Bewegungsbilanz, die verdeutlicht, wo welche Mittel herkommen und wie sie verwendet werden
  • die statische Liquidität, also die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens zum Stichtag

zurück zum Glossar

(0 79 57) 4 11 05 24 | info@buchhaltung.de
Erbracht werden ausschließlich Leistungen gem. § 6 Nr. 3 und 4 des StBerG, ohne Rechts- und Steuerberatung.
Wir verwenden Cookies
Wir möchten Sie um Zustimmung zur Verwendung von Cookies bitten. Diese dienen uns zur Analyse der Zugriffe auf unsere Website und deren Optimierung.
technisch notwendige Cookies
Cookies zur Statistik und Webanalyse
Alle Cookies akzeptieren
Auswahl speichern