Buchhaltung.de

Voraussichtliche Beitragsschuld

Bis zum drittletzten Bankarbeitstag im Monat ist im Unternehmen die Zahlung der Mitarbeiter-Sozialversicherungsbeiträge an die Krankenkassen fällig. Liegt der Abrechnungstag für die Gehälter erst nach diesem Termin, kann der Beitragssatz lediglich geschätzt werden. Dies nennt sich „voraussichtliche Beitragsschuld“.

Wieviel Geld an die Krankenkasse abgeführt werden muss, soll dabei möglichst genau geschätzt werden. Dabei spielen die Zahlen des Vormonats, aber auch Veränderungen in der Anzahl an Beschäftigten, deren Gehältern und Beitragssätzen sowie die bislang geleistete Arbeitszeit eine Rolle.

Machen Sie sich das Leben leichter und übergeben Sie Lohnbuchhaltung* und Gehaltsbuchhaltung* an die Buchhaltung.de.

zurück zum Glossar

(0 79 57) 4 11 05 24 | info@buchhaltung.de
Erbracht werden ausschließlich Leistungen gem. § 6 Nr. 3 und 4 des StBerG, ohne Rechts- und Steuerberatung.
Wir verwenden Cookies
Wir möchten Sie um Zustimmung zur Verwendung von Cookies bitten. Diese dienen uns zur Analyse der Zugriffe auf unsere Website und deren Optimierung.
technisch notwendige Cookies
Cookies zur Statistik und Webanalyse
Alle Cookies akzeptieren
Auswahl speichern